Yogis Brummen doch bloß

14. Nov 2022

Yoga-News

Geschrieben von sandy

Als mein Freund in einem Gespräch mit einem Kollegen meinen Beruf erklärte, meinte dieser unbeeindruckt: „ah, Yoga, unter der Treppe hocken und brummen“. Unter der Treppe hocke ich nicht, aber manchmal sitze ich tatsächlich im Schneidersitz da und brumme oder summe vor mich hin. Das klingt für viele vielleicht nach esoterischem Firlefanz, das ist es aber überhaupt nicht. Das Brummen und Summen beim Ausatmen steigert die Stickstoffmonoxidproduktion in unseren Nasennebenhöhlen um das 15-fache. Diese Stickoxide verbessern nicht nur die Sauerstoffaufnahme und vieles mehr, sondern hemmen auch die Myofibroblasten. Diese sind verantwortlich für Faserbildungen und Fibrosierungen, wie bei zystischer Lungenfibrose (Long Covid). Durch Nasenatmung gelangt dieser natürliche antifibrotische Botenstoff in die Lunge. „Unter der Treppe hocken und brummen“ gute Sache.

Die Studien dazu findet ihr auf meiner Seite www.sandys-yoga.de unter „Wissenswertes“

Mit Sandys Yoga habe ich eine Methode entwickelt, die sich mit allen Komponenten beschäftigt und das Problem an der Wurzel packt. Allerdings liegt die Wurzel halt manchmal woanders als vermutet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Frühkindliche Reflexe

Seit einiger Zeit arbeite ich im Kindergarten mit Kindern verschiedener Altersgruppen. Es ist eine spannende herausfordernde Arbeit, an der ich mich gerne weiterentwickle. Besonders interessant ist der Blick auf die Bewegung der Kinder unter Berücksichtigung der frühkindlichen Reflexe. Diese können auch für Konzentrations- und Lernschwächen verantwortlich sein. Die gute Nachricht: mit den richtigen Übungen können diese gehemmt werden.

mehr lesen

Chronische Rückenschmerzen

Ein kräftiger Rücken ist eine Voraussetzung für eine aufrechte, gesunde Körperhaltung. Rückenschmerzen haben vielgestaltige Ursachen. So können regelmäßig eingenommene entzündungshemmende Schmerzmittel wie Ibuprofen, Diclofenac, etc. eine Ursache für Rückenschmerzen sein; genauso wie eine unausgeglichene Körperhaltung oder belastende Erlebnisse. Ein Trainieren der Beckenbodenmuskulatur stärkt den Rücken um 25%, spezielles Rückentraining um 45%, gezieltes Training für die Rückenfaszie um 75%. Die Therapie bei Rückenschmerzen sollte also genauso komplex sein wie die Ursache der Rückenschmerzen.

mehr lesen

Die richtige Ausrichtung

Yoga Therapie ist eigentlich doppelt gemoppelt, denn Yoga bedeutet „Vereinigung“ und „heil werden“ Therapie bedeutet „Heilbehandlung“. Yoga ist ein Weg zur Selbstheilung. Richtig ausgerichtet und angeleitet gibst du Deinem Körper die Chance, wieder gesund zu werden....

mehr lesen

Surya Namaskar (Sonnengruß)

Anders als es oft verbreitet wird ist dies nicht ein Ritual um tatsächlich die Sonne zu begrüßen, sondern lehnt sich mit seinen 12 Positionen an den Sonnenzyklus an. Alles was wir essen, trinken und atmen enthält einen Teil der Sonne. Diese Abfolge, regelmäßig...

mehr lesen

Den Körper gebrauchen

Weil die Yogaübungen so großartig auf unseren Körper wirken und jede Übung eine andere Muskellinie dehnt, ist es möglich die Elastizität und Gleitfähigkeit der Faszien zu beeinflussen und gleichzeitig das parasympathische System durch die begleitende Atmung zu...

mehr lesen

Die vier Idioten

Yoga bedeutet Vereinigung. Yogatherapie bringt verschiedene Arten von Therapien zusammen, die eigentlich auch zusammengehören sollten. Hier in Europa trennen wir die Yogastile und auch unsere Therapiemethoden. Dabei ist es doch wichtig, dass Körper und Geist gesund...

mehr lesen