Chronische Schmerzen

Grund für viele chronische Schmerzen kann die Unverschiebbarkeit der Faszien Schichten sein. Unser Bindegewebe besteht aus vielen verschieden Zellen, Fasern und einer Grundsubstanz. Die Fibroblasten (Bindegewebszellen, die Grundsubstanz und Fasern herstellen) reagieren auf Zugspannung. Zug entsteht unter anderem durch Dehnung. Regelmäßige Dehnübungen aktivieren die Neubildung von Proteinen in den Zellen und lassen das Gewebe wieder „glitschiger“ werden.

Die richtige Ausrichtung

Yoga Therapie ist eigentlich doppelt gemoppelt, denn Yoga bedeutet „Vereinigung“ und „heil werden“ Therapie bedeutet „Heilbehandlung“. Yoga ist ein Weg zur Selbstheilung. Richtig ausgerichtet und angeleitet gibst du Deinem Körper die Chance, wieder gesund zu werden. Dein Körper macht alles, was er benötigt. Es kommt darauf an, welche Signale Du sendest. Nehmen wir den Fersensporn: durch eine ständige Fehlbelastung der Ferse reagiert der Körper und baut ein zusätzliches Knochenstück, den Fersensporn an, damit Du Deine Ferse fehlbelastet besser nutzen kannst. Wenn Du nicht möchtest, dass Dein Körper derartige Reaktionen zeigt, solltest Du Dich korrekt ausrichten. Nahezu jede Krankheit – ob chronisch oder akut – ist lediglich eine Reaktion des Körpers, die auf eine fehlerhafte Nutzung zurückzuführen ist.

Stell Dir eine Fernsehantenne vor! Der Empfang dieser Antenne und die Übertragung auf den Fernseher ist nur dann störfrei, wenn sie richtig ausgerichtet ist. Genauso ist es auch mit Deinem Körper. All Deine Muskeln, Sehnen, Knorpel und Knochen haben eine bestimmte Funktion und funktionieren störfei (schmerzfrei), wenn sie so genutzt werden, wie es sein soll.

Surya Namaskar (Sonnengruß)

Anders als es oft verbreitet wird ist dies nicht ein Ritual um tatsächlich die Sonne zu begrüßen, sondern lehnt sich mit seinen 12 Positionen an den Sonnenzyklus an. Alles was wir essen, trinken und atmen enthält einen Teil der Sonne. Diese Abfolge, regelmäßig ausgeführt, soll unserem Körper helfen das alles besser bzw. optimal zu „verdauen“. Schon zu spirituell…? Na gut. Surya Namaskar fördert die Konzentration, Koordination, Balance, sowie das psychische und physische Gleichgewicht.

Den Körper gebrauchen

Weil die Yogaübungen so großartig auf unseren Körper wirken und jede Übung eine andere Muskellinie dehnt, ist es möglich die Elastizität und Gleitfähigkeit der Faszien zu beeinflussen und gleichzeitig das parasympathische System durch die begleitende Atmung zu aktivieren. Wenn die Übungen der Problematik entsprechend korrekt ausgeführt werden können sie auch die Linderung chronischer Beschwerden positiv beeinflussen. Bewegung ist wichtig für unseren Körper. Wer den Körper nicht gebraucht, kann ihn nicht benutzen. Das wussten die Yogis schon vor vielen hundert Jahren.

Die vier Idioten

Yoga bedeutet Vereinigung.

Yogatherapie bringt verschiedene Arten von Therapien zusammen, die eigentlich auch zusammengehören sollten.

Hier in Europa trennen wir die Yogastile und auch unsere Therapiemethoden. Dabei ist es doch wichtig, dass Körper und Geist gesund sind.

Am Ende geht es doch darum die „vier Idioten“ – Sadhguru Wissen, physischen Körper, Emotionen und Energie zusammen zu bringen. Wichtig ist das in erster Linie für Dich selbst und nicht für eine höher Macht oder ein höheres Wesen. So sieht es auch die Yogaphilosophie. Hier geht es immer nur um dein persönliches Wohl.